Pfadi-ABC2016-08-24T20:55:00+00:00

PBS? RiBe? Era Fara? Oft sind pfadispezifische Ausdrücke für Aussenstehende nicht ganz einfach zu verstehen. Deshalb erklären wir hier die wichtigsten Begriffe und Abkürzungen.

A

Abteilungsruf: Das „Era Fara“ ist der Abteilungsruf des Ramsteins und wird jeweils zu Beginn und Ende von Abteilungsanlässen geschrien. Er wurde vor langer Zeit anlässlich eines Zytröseli-Fahnenwettkampfs erfunden und lautet wie folgt:

ERA FARA PERA SPARA [Kombination aus den Anfangsbuchstaben der damaligen Fähnli Eisbär, Falk, Pelikan, Specht und dem „RA“ aus Ramstein]

QUATRO VINTO WOTKINO [Italienisch, weil die vier Ramstein-Fähnli den Fahnenwettkampf gewinnen wollten; die Bedeutung von Wotkino ist unklar]

AR AI RAMSTEI [Erster und letzter Buchstabe von „Ramstei“, englisch ausgesprochen]

Anlass, Aktivität

Die regelmässigen Pfaditreffen am Samstagnachmittag nennt man Aktivität oder Anlass. Sie finden grösstenteils in den Einheiten (Biber, Wölfe, Balsberg, Riedberg, Pios) statt und variieren je nach Altersstufe in Dauer, Häufigkeit und Programm. Immer wieder finden auch stufenübergreifende Anlässe, solche mit der ganzen Abteilung oder gar mit dem ganzen Bezirk oder Kantonalverband statt.

APV

Altpfadfinderverein: Verein für ehemalige RamsteinerInnen, denen die Pfadi noch immer am Herzen liegt

B

BaBe

Abkürzung für Balsberg, den Mädchenstamm der Pfadistufe

Bezirk

Der Bezirk ist eine Organisationsform der Pfadi und umfasst mehrere Abteilungen. Die Pfadi Ramstein gehört mit fünf anderen Abteilungen zum Bezirk Zytröseli.

BiPi

Abkürzung für Robert Stephenson Smith Baden-Powell, den Gründer der Pfadibewegung.

D

Dito

Oft auf Quartalsplänen zu finden. Bedeutet, dass der Schlusspunkt eines Anlasses am selben Ort wie der Treffpunkt ist.

E

Einheit

Anderes Wort für die Untergruppen der Pfadi Ramstein (Bibergruppe Amik, Wolfsmeute Penganga, Pfadistamm Balsberg, Pfadistamm Riedberg, Pioequipe Ylp).

Etappenprüfungen

In der Pfadi- und Piostufe finden in den Sommerlagern Prüfungen statt, bei denen die Pfadis ihr Wissen in den Bereichen Pfaditechnik, erste Hilfe, Kartenkunde und Materialpflege erweitern und beweisen können.

F

Fähnli

Die Unterteilungen eines Pfadistammes heissen Fähnli. Sie dienen der Förderung des Gruppenzusammenhaltes. Geschwister und gute Freunde sind meist in verschiedene Fähnli eingeteilt, damit auch neue Kontakte geknüpft werden. Immer wieder finden getrennte Fähnli-Anlässe statt.

J

J+S

Jugend und Sport ist eine Institution des Bundes zur Gestaltung und Förderung von kinder- und jugendgerechtem Spirt. Pfadi-Aktivitäten werden der Sportart „Lagersport + Trekking“ zugeordnet. Die Pfadilager, die den J+S-Richtlinien (Programm, Sicherheit, Organisation) entsprechen, erhalten materielle und finanzielle Unterstützung. Voraussetzung dafür sind in J+S-Leiterkursen ausgebildete Pfadileiter. Die Pfadi Ramstein führt in der Regel alle Lager unter J+S und mit entsprechend geschulten LeiterInnen durch.

Jahresbeitrag

Wird zur Deckung von Material- und Programmkosten unter dem Jahr sowie zwecks Abgaben an den Kantonalverband erhoben. Er beläuft sich zurzeit auf 90 CHF. Finanzielle Engpässe sollen jedoch niemandem den Zutritt zur Pfadi verwehren und andere Lösungen können gefunden werden. Direkte Ansprechperson wäre in einem solchen Fall das entsprechende Leitungsteam.

K

Kleidung

Aktivitäten der Pfadi finden bei jedem Wetter draussen statt. Deshalb sind entsprechende Kleider (die auch dreckig werden dürfen) sowie Schuhe (am besten Wanderschuhe) ein Muss!

Krawatte

Die Pfadikrawatte ist ein Dreiecktuch, welches gerollt und speziell geknotet um den Hals getragen wird. Jede Pfadiabteilung hat ihre eigene Krawatte; so ist diejenige des Ramsteins schwarz mit einem weissen Rand. Die Pioequipe Ylp besitzt zudem eine spezielle Piokrawatte, welche schwarz mit grünem Rand ist.

M

Meute

Name für eine Gruppe der Wolfsstufe.

P

PBS

PBS steht für Pfadi Bewegung Schweiz. Dies ist die Dachorganisation der Schweizer PfadfinderInnen, der alle Abteilungen, Bezirke und Kantonalverbände angeschlossen sind.

Pfadiname

In der Wolfs- und Pfadistufe erhältst du jeweils einen Pfadinamen, bei dem du genannt wirst. Dieser widerspiegelt deine persönlichen Eigenschaften und begleitet dich in deinem Pfadialltag.

Pfadigesetz

Das Pfadigesetz ist kein Gesetz im herkömmlichen Sinne, sondern beinhaltet Leitsätze für den Umgang in der Pfadistufe. Es lautet folgendermassen:

Wir Pfadi wollen…
…offen und ehrlich sein
…andere verstehen und achten
…unsere Hilfe anbieten
…Freude suchen und weitergeben
…miteinander teilen
…Sorge tragen zur Natur und allem Leben
…Schwierigkeiten mit Zuversicht begegnen
…uns entscheiden und Verantwortung tragen.

Pfadihemd

In der Pfadistufe gibt es das Pfadihemd, welches aus hellbraunem Stoff besteht. Dieses wurde ursprünglich von BiPi (dem Gründer der Pfadibewegung) eingeführt, damit alle gleich angezogen waren und man keinen Unterschied zwischen reich und arm feststellen konnte. Heute dient es vor allem dazu, in der Öffentlichkeit als Pfadis erkannt zu werden und Erinnerungen an vergangene Lager und Erlebnisse darauf festzuhalten.

Pfadilädeli

Im Zytröseli-Pfadilädeli kannst du sämtliche Dinge kaufen, welche du für den Pfadialltag benötigst. Ob Pfadihemd, Krawatte, Liederbüchlein, Rucksack, Kompass, Regenschutz oder Wanderschuh – das Pfadilädeli vertreibt das ganze Sortiment der Outdoormarke Hajk. Es befindet sich im Kellergässlein zwischen Fischmarkt und Peterskirche und hat jeden Dienstag- und Donnerstagabend zwischen 18 Uhr und 19 Uhr geöffnet (ausser in den Schulferien). Ein Einkauf im Pfadilädeli lohnt sich gleich doppelt: Einerseits, weil du direkt von Pfadileitern bedient und beraten wirst, andererseits, weil der Gewinn wieder der Pfadi zu Gute kommt.

PRB

PRB steht für Pfadi Region Basel. Dies ist der Kantonalverband, welchem alle 42 Pfadiabteilungen der Region Nordwestschweiz angehören.

R

RiBe

Abkürzung für Riedberg, der Bubenstamm der Pfadistufe.

S

SBB

Abkürzung für Schnur, Block, Bleistift.

Stamm

Name für eine Gruppe der Pfadistufe.

Stufen

Die Teilnehmer der Pfadi werden abhängig von ihrem Alter in verschiedene Stufen unterteilt, damit optimal auf deren Voraussetzungen und Bedürfnisse eingegangen werden kann. Im Ramstein sind gemäss Stufenmodell der Pfadi Bewegung Schweiz folgende Stufen vorhanden: Biber-, Wolfs-, Pfadi-, Pio- und Roverstufe.

V

Versicherung

Versicherung ist in der Pfadi immer Sache der TeilnehmerInnen.

W

WAGGGS

Der weltweite Pfadfinderinnenbund: World Association of Girl Guides and Girl Scouts

Wolfsgesetz

Das Wolfsgesetz ist kein Gesetz im herkömmlichen Sinne, sondern beinhaltet Leitsätze für den Umgang in der Wolfsstufe. Es lautet folgendermassen:

Wir wollen:
…zueinander schauen, einander helfen und voneinander lernen.
…zur Natur und Umwelt sorge tragen.
…mit Augen, Ohren, Nase, Mund und Händen Neues entdecken.

WOSM

Der weltweite Pfadfinderbund: World Organisation of Scout Movement.

Z

Zytröseli

Zytröseli ist der Name des Bezirks, welchem der Ramstein angehört. Das Zytröseli besteht aus sechs Abteilungen: Ramstein, Schalberg, Schenkenberg, Falkenstein, Bischofstein und Herzberg.