Die fiese Piratin Jenna

Nachdem wir zahlreiche neue Biber begrüsst hatten, kam eine Piratin zu uns. Jenna Jay heisse sie, und sie suche einen Schatz. Seit Jahren schon, aber bisher ohne Erfolg. Ob wir wohl gute Schatzsucher seien? Na logo! Also gingen wir mit ihr, auch um vor der Schatzsuche ein wenig piratiger zu werden. Wir balancierten über Seile und Schiffsplanken und bastelten riesige Piratenhüte, spielten Piratenfangis und wurden nach und nach zu richtigen Piraten.

Dann fand Jenna die Schatzkarte. Wir wussten natürlich sofort, wo dieser zu finden sei, nämlich beim roten Kreuz hinter der Rutschbahn – also nichts wie los. Tatsächlich, da war er. Gemeinsam öffneten wir die Truhe, und die war voll mit Branchli! Kurz darauf verdrückte sich Jenna. Wir waren misstrauisch; hat sie sich wohl mit dem Schatz aus dem Staub gemacht? Tatsächlich, sie tauchte nicht mehr auf! Wir suchten nach ihr und fanden eine Spur. Mit wildem Geschrei folgten wir dieser und fanden Jenna, welche bereits einige der Branchli gegessen hatte. Doch unser fürchterlicher Lärm jagte ihr einen Schrecken ein, wir eroberten den Schatz zurück und sie floh. Glück gehabt, es hatte noch für jeden genau ein Branchli! Zufrieden liefen wir zurück zum Wasserturm und verabschiedeten uns – bis zum nächsten Bibernachmittag!

By |2014-05-06T19:45:56+00:00Dienstag, 6. Mai 2014|Berichte/Fotos|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar