Aktivität vom 26.11.2016

Heute trafen wir auf ein schlafwandelndes Mädchen, das wir in den Wald begleiteten. Da man Schlafwandler nicht aufwecken darf, mussten wir herausfinden was passiert war. Wir trafen im Wald auf einen Teeverkäufer, der uns weiterhelfen konnte.

Er erzählte uns, dass er an der Schlafwandlerin seinen neuen Einschlaftee getestet hätte. Dieser war wohl so gut, dass das Mädchen seit mehr als einem Tag schläft. Wir mussten eine Lösung für dieses Problem finden und beschlossen einfach einen Morgentee zu kochen, damit das Mädchen endlich wieder aufwachen konnte. Wir erarbeiteten uns die Zutaten dafür in einem Geländespiel und konnten zum zVieri unseren selbstgemachten Morgentee probieren. Unser Tee war so gut, dass die Schlafwandlerin sofort aufwachte und voller Energie herumsprang. Um unsere neue Energie gut einzusetzen beschlossen wir zusammen mit dem Mädchen eine Runde BritishTeaTime zu spielen. Doch während dem Spiel verschwand das Mädchen plötzlich mit dem Tee und wir fanden nur einen verlorenen Zettel als Anhaltspunkt. Auf dem Zettel stand: „Bring uns den Tee. Wir warten auf dich! Die Teemafia“. Nun wussten wir, dass das Mädchen unseren Morgentee zur Teemafia gebracht hatte und wohl auch mit ihnen unter einer Decke steckte. Wir wollten natürlich unseren Tee wieder zurückholen, denn wer weiss was die Teemafia mit so einem wirkungsvollen Tee anstellen würde. Wir machten uns auf die Suche nach ihnen und fanden sie schlussendlich auf einer Wiese. Nachdem wir uns auf sie gestürzt hatten, umzingelten wir sie. Wir sagten ihnen, dass es nicht gehen würde, dass sie einfach unseren Morgentee stellen würden. Sie verstanden, dass sie nicht richtig gehandelt hatten und schlossen sich mit dem Teeverkäufer zusammen, um eine neue Teefirma zu gründen. Diese Geschichte hatte also doch noch ein gutes Ende genommen!

dscf6221

By | 2017-03-10T22:44:13+00:00 Dienstag, 29. November 2016|Uncategorized|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar